Was ist das Besondere an „Heart & Sole“?

Das Prinzip, so einfach wie genial:

DREI Bereiche der Sohle, die deinen Fuß an den entscheidenden Stellen entlasten.

ZWEI zusätzliche High-Tech-Sohlen für den optimalen Tragekomfort.

EINEN Moment Geduld zur Entfaltung des Heart & Sole Effekts.

High Heel-Liebe. Ohne Kompromisse.

 

Was ist das Geheimnis perfekter High Heels?

ELLEN: Das Geheimnis perfekter High Heels ist viel komplizierter als man glaubt, denn jeder Fuß ist anders. Deshalb kann auch nicht jede Frau gleich lang und gleich gut in High Heels laufen ­- die perfekte Absatzhöhe variiert hier je nach Typ. Abgesehen davon ist es wie beim Verlieben. Zunächst bewertet man das Offensichtliche – die Optik des Schuhs. Hat dich diese überzeugt, passiert die eigentliche Magie, die sich auf den Leisten (Balance und Passform) und die Innensohle bezieht. Denn sie ermöglicht dir erst den nötigen Halt und Komfort beim Laufen. Hier geht es also vor allem um die inneren Werte des Schuhs – versteckt in unserer patentierten Technologie. Wir beschreiben dieses „Heart & Sole“-Prinzip als „Drei – Zwei – Eins – Love!“

Kannst du dieses Prinzip etwas näher erläutern?

ELLEN: Die patentierte Innensohle wurde in Zusammenarbeit mit Orthopäden entwickelt und sorgt für die notwendige Entlastung des Fußes beim Tragen von High Heels. Das Prinzip ist dabei so einfach wie genial: „Drei – Zwei – Eins – Liebe!“ Übersetzt bedeutet es, dass wir drei Bereiche auf der Sohle identifiziert haben, die den Fuß an den entscheidenden Druckpunkten entlasten. Zwei weitere flexible und schockabsorbierende Schichten sorgen für zusätzlichen Tragekomfort und beim ersten Anprobieren braucht es unter Umständen einen Moment Geduld, bis sich der „Heart & Sole“-Effekt entfalten kann. Dann aber ist es High Heel-Liebe ohne Kompromisse – jeden Tag, den ganzen Tag!

Die drei Druckpunkte sind also der Schlüssel zum Tragekomfort? Wie bist du auf diese Erkenntnis gestoßen?

ELLEN: Instinktiv! Als erfahrene High Heel Trägerin kann ich sagen, dass diese Druckpunkte definitiv die Stellen im Schuh sind, an welchen ich dringend eine Unterstützung des Fußes benötige. Aber ich wollte natürlich nichts basierend auf meinem Bauchgefühl entwickeln und habe deshalb mit einem internationalen Team aus Spezialisten verschiedener Fachgebiete zusammengearbeitet, um die perfekte Innensohle für High Heels zu entwickeln.

Orthopädische Sohlen gibt es ja auch im Einzelhandel zu kaufen? Was ist an “Heart & Sole” besser als an anderen Komfort-Einlagen?

ELLEN: Wir haben weder eine typische, orthopädische Einlegesohle kreiert, noch sind wir mit diesem Ziel an die Sache herangegangen. Wir wollten eine Sohle entwickeln, welche den Fuß in High Heels bestmöglich entlastet und alle wichtigen Aspekte miteinbezieht – eben auch orthopädische. Zunächst haben wir geprüft, an welchen Stellen des Fußes die meisten Beschwerden auftreten. Das Ergebnis: Die bereits erwähnten drei Bereiche. Der erste Bereich (A) bildet ab der Ferse eine Mulde wodurch der Fußballen entlastet und das Gewicht gleichmäßiger auf den ganzen High Heel verteilt wird. Der zweite Bereich (B) stützt die natürliche Fußwölbung und gibt dem Fuß so einen besseren Halt. Die meisten Frauen empfinden den stärksten Druck auf dem Fußballen. Hier sorgt der dritte Bereich (C) durch die besondere Erhebung der Sohle für Entlastung.

ELLEN: In der Sohle selbst kommen zwei unterschiedliche Materialien zum Einsatz, die sehr sorgfältig und mit einem bestimmten Zweck ausgewählt wurden: Die unterste Schicht besteht aus EVA (Ethylene vinyl acetate), welches häufig im orthopädischen Sektor eingesetzt wird, um der Kundin möglichst viel Halt zu geben. Die zweite Schicht ist aus Poron, welches aufgrund seiner schockabsorbierenden Eigenschaften mit Vorliebe bei Wanderschuhen zum Einsatz kommt. Die oberste, veredelnde Schicht ist aus Velours-Leder. Sie sorgt dafür, dass der Fuß selbst bei warmen Temperaturen nicht nach vorne rutscht.