Wer ist die Erfinderin von „Heart & Sole“?

Was ist das Geheimnis perfekter High Heels? Tamaris hat es entschlüsselt und eine Technologie entwickelt, die das Laufen auf hohen Schuhen revolutioniert. „Tamaris Heart & Sole“ steht für High Heel-Liebe ohne Kompromisse. Jeden Tag, den ganzen Tag!

Wie kommt eine Unternehmerin aus Belgierin dazu, das Laufen in High Heels zu revolutionieren?

ELLEN: Wenn man wie ich eine Schwäche für High Heels hat, liegen Leidenschaft und Frustration oft nah beieinander. Welche Frau liebt es nicht, sich für eine Party stilvoll und elegant zu kleiden, aber schon bei Anbruch der Nacht landen die High Heels neben der Tanzfläche. Aua, eine schreckliche Vorstellung! Zwar kennen wir alle das Sprichwort „Wer schön sein will, muss leiden“, doch ich war davon überzeugt, dass Frauen keine Kompromisse beim Komfort eingehen müssen, um sich sexy und feminin in ihren High Hees zu fühlen. Das war die Geburtsstunde von „Tamaris Heart & Sole“ – eine Kollektion tragbarer und anmutiger High Heels für jeden Tag und jeden Anlass.

Hinter dem Namen „Heart & Sole“ steckt aber mehr als nur ein reines Liebesbekenntnis, oder?

ELLEN: Für Frauen sind Schuhe definitiv eine Herzensangelegenheit („Heart“). Schließlich ist es bewiesen, dass Frauen sich in ein Paar Schuhe verlieben können (die Herzfrequenz steigt und sie können nicht aufhören, an diese zu denken). Und hinter dem Wort „Sole“ verbirgt sich natürlich eine gewisse Mehrdeutigkeit: zum einen haben die High Heels eine äußerst komfortable Innensohle, welche aus technologischen und orthopädischen Gesichtspunkten die wahre Besonderheit des Schuhs darstellt, zum anderen sind Frauen und ihre Schuhe, eben häufig auch ein Herz und eine Seele.

Auch dir scheint das Thema „Schuhe“ auf der Seele zu brennen. War das schon immer so?

ELLEN: Eigentlich habe ich einen wirtschaftlichen Hintergrund, aber ich muss zugeben, dass ich schon immer eine Schwäche für Schuhe hatte und eine erprobte High Heel-Trägerin mit einer Leidenschaft für Mode bin. Nach meinem Studium war ich viele Jahre in der Wirtschaft tätig und habe mich schließlich aus der Liebe zu meinen High Heels mit einem eigenen, hochpreisigen Schuh-Label selbstständig gemacht. Allerdings fand ich, dass es sich hierbei nicht um ein Konzept handeln sollte, dass nur auf ein Luxus-Segment oder ein bestimmtes Land wie Belgien begrenzt ist.

Inzwischen hast du dein eigenes Schuhlabel aufgelöst und bist bei Tamaris maßgeblich für die Entwicklung der „Heart & Sole“-Kollektion verantwortlich. War das ein schwieriger Schritt für dich?

ELLEN: Schritte wie diese, sind niemals einfach, aber ich bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung. Zuvor habe ich nur mit wenigen Personen zusammengearbeitet, nun ist es wirklich eine Teamleistung. Tamaris ist eine international agierende Marke, die vor allem für ihre gute Passform in Pumps und ihre speziell für Frauen entwickelten Wohlfühl-Technologien  bekannt ist. Das macht uns zu perfekten Partnern mit dem gemeinsamen Ziel, jeder Frau weltweit das Gefühl von Eleganz und Komfort zu geben, wenn sie High Heels trägt.

Wie suchen Frauen ihre Schuhe aus – nach Komfort oder Schönheit?

ELLEN: Als eine Frau kann ich sagen ­- mit dem Herzen. Es ist eine bestimmte Emotion, die in uns ausgelöst wird. Haben wir uns erst einmal in einen Schuh verliebt, probieren wir ihn an und das ist der Moment, in dem es um das Tragegefühl geht und wie sich der Schuh am Fuß anfühlt. Hier kommt unsere patentierte Technologie ins Spiel, die einen wichtigen Beitrag zum Tragekomfort leistet.

Gibt es dich denn privat auch mal ohne High Heels?

ELLEN: Sehr selten – nur beim Sport zu Hause und trage ich keine High Heels. Ich muss jedoch gestehen, dass ich es sogar manchmal vergesse, meine Heels auszuziehen wenn ich nach Hause komme.

Was kann man in Zukunft von „Heart & Sole“ erwarten?

ELLEN: Wir werden weiterhin elegante und bequeme High Heels designen! In der nächsten Saison wird es die Technologie dann in Sandalen geben auch wenn man sich aktuell sicher fragt, wie das aussehen wird. Deshalb sollten ihr auch in Zukunft unbedingt ein Auge auf „Heart & Sole“ haben!

Danke Ellen!